Sulfonylharnstoff- Herbizide

Wir stellen unsere neu synthetisierten Sulfonylharnstoff – Herbizide vor.

2-Amino-4-methoxy-6-methyl-1,3,5-triazin ist ein Metabolit von 10 verschiedenen Pestiziden; Iodsulfuron-Methyl-Natrium, Iodosulfuron, Triasulfuron, Tribenuron-Methyl, Prosulfuron, Chlorsulfuron, Thifensulfuron, Thifensulfuron-Methyl, Metsulfuron-Methyl und Metsulfuron gemäß der Pesticide Properties DataBase (PPDB), von denen zwei ebenfalls Teil unseres Portfolios sind.

Chlorsulfuron und Thifensulfuron-methyl-(methoxycarbonyl) sind Herbizide zur Bekämpfung von breitblättrigen Unkräutern und Grasunkräutern. Sie sind sehr giftig für Wasserorganismen mit langanhaltender Wirkung. Diese Substanzen werden entweder zur Verwendung zugelassen oder in den meisten EU-Ländern einschließlich Deutschland verwendet.

Wir bieten diese Pestizide und ihren Metaboliten als deuterierte Verbindungen für Ihre Analysezwecke an.

Referenzen:

  1. EFSA, European Food Safety Authority, 2012. Public consultation on the active substance chlorsulfuron Rapporteur Assessment Report.
  1. EFSA, European Food Safety Authority, 2020. “Outcome of the consultation with Member States, the applicant and EFSA on the pesticide risk assessment for thifensulfuron‐methyl in light of confirmatory data”.
Item no. 101772-Amino-4-methoxy-6-methyl-1,3,5-triazine
Item no. 202812-Amino-4-methoxy-6-methyl-1,3,5-triazine-d3
Item no. 20190Chlorsulfuron-d3
Item no. 20082Thifensulfuron-methyl-(methoxycarbonyl-d3)

Wir haben unserem Katalog auch einen weiteren Nicosulfuron-Metaboliten (nativ und markiert) hinzugefügt. Nicosulfuron ist ein Herbizid, das speziell für den Anbau von Mais eingesetzt wird. Es ist als Wirkstoff in Deutschland, Österreich, anderen EU-Ländern und der Schweiz zugelassen. Nicosulfuron Metabolit AUSN ist im Boden persistent und hat ein hohes Potenzial zur Auswaschung in das Grundwasser. Die Einbeziehung in die Boden- und Grundwasserüberwachung wird daher vom Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit empfohlen.

Referenzen:

  1. Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft, Österreich 2014, “Metaboliten im Grund- und Trinkwasser – Biologische und humantoxikologische Relevanz von Pflanzenschutzmittel-Wirkstoff-Metaboliten”.
  1. Kiefer et al., Water Research, 2019, “New relevant pesticide transformation products in groundwater detected using target and suspect screening for agricultural and urban micropollutants with LC-HRMS”.
Item no. 10232Nicosulfuron Metabolite AUSN
Item no. 20301Nicosulfuron Metabolite AUSN-d6